Lebenssarbeit mit Lichtwesen - Tipps

Lebensarbeit mit Lichtwesen, kleine Tipps mit großer Wirkung

Tipps
Gabi Schoenemann / pixelio.de

Einige Anwendungsgebiete, haben wir dir in den letzten Seiten näher gebracht. Die vorgestellten Bereiche

sind natürlich nur einige Beispiele für die Anwendung und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Du kannst bzw. sollst experimentieren und kommst so vielleicht auf etwas für dich Effektiveres.

 

Unabhängig von den vorgestellten Anwendungsgebieten, möchten wir dir noch ein paar Tipps zur Anwendung selbst geben. Jeder kann, soll und darf mit unseren Begleitungs-Arbeiten experimentieren. Es gibt nur Weniges zu beachten und nichts zu befürchten.

 

Von allen unseren Arbeiten, unabhängig der Lichtwesen Meister bzw. Erzengelschwingung, geht Lebensenergie aus. Das heißt unabhängig von der themenbezogenen Unterstützung, erhalten wir von allen Lichtwesen, Kraft und Energie. Du musst situationsbedingt entscheiden, welche Form der Unterstützung du (hauptsächlich) erhalten möchtest.

 

Tipp: Möchte man sich nur Kraft und Lebensenergie zu nutze machen, ist es möglich, verschiedene Lichtwesen zu kombinieren. Diese Kombination wird meist nur im Bereich der Wasserenergetisierung genutzt.

 

Das spenden von Lebensenergie, haben also alle Lichtwesen gemein. Unabhängig dieser Lebensenergie, besitzt jedes Lichtwesen, somit jeder Talisman und jedes Engelsymbol Amulett eine individuelle Schwingungseigenschaft. Jedes Lichtwesen hat spezielle Attribute, die es vertritt. Diese sind es, welche uns bei der Lebensarbeit in verschiedenen Bereichen zu Gute kommen.

 

Tipp: Möchte man an einem bestimmten Thema arbeiten, oder in einem speziellen Bereich Schutz oder Unterstützung erhalten, ist es ratsam nur mit dem jeweiligen Erzengel oder aufgestiegen Meister zu arbeiten. Kombinieren sollte man dabei nur, wo eine themenbezogene Vereinigung vorgesehen ist. Wer mit wem kann, erfährst du bei den jeweiligen Beschreibungen der Lichtwesen. Beachte: eine Kombination ist ein Kann und kein Muss.

 

Gehe ohne Sorge mit unseren Begleitungs-Arbeiten um. Es kann dir alles nur zum Wohle geraten, es ist ausgeschlossen dass sich ein Lichtwesen gegen dich richtet. Trau dich zu probieren und zu experimentieren.

Aktivierung der Talismane

Es ist nicht erforderlich, vor Beginn der Arbeit mit den Talismanen der aufgestiegenen Meister & Erzengel, diese zu aktivieren. Ihre Kraft geht, ohne dein Zutun und ohne Verlust von Qualität und Quantität, von diesen Wegbegleitern aus. Es ist dennoch schön, wenn man eine rituelle Aktivierung vor Beginn der Arbeit, bzw. eine rituelle Beendigung nach dieser einbringt. Hier können wir eine Analogie zu unserem Leben in sozialen Gruppen ziehen, ein „Bitte“ und „Danke“ ist auch hier gerne gesehen und auch angebracht.

 

Die folgende Affirmation, für Beginn und Beendigung der Arbeiten mit den Talismanen, ist beispielhaft und kann sowohl bei der Arbeit mit den Talismanen der aufgestiegenen Meister und Erzengel genutzt werden. Der hier verwendete Name und das Thema, sind durch das jeweilige Lichtwesen mit dem du arbeiten möchtest und dem jeweiligen Thema, zu ersetzten. Fühle dich frei deine eigene Einleitung und Beendigung zu finden.

 

Wenn du die Arbeit beginnst: Gabriel, ich möchte mit dir an mir arbeiten. Mein Ziel ist es, meine Wünsche klar zu definieren, um diese in die Wirklichkeit zu bringen. Ich bitte dich, mich durch deine Energie zu stärken und mich zu begleiten und zu schützen, auf dem Weg zu meinem höchsten Wohle und zum höchsten Wohle aller.

 

Wenn du die Arbeit beendest: Gabriel ich danke dir, deine Energie hat mich gestärkt und unterstützt. Dein Licht hat meinen Weg erhellt. Ich finde es schön, dass ich mit deiner Hilfe an mir arbeiten konnte.

Dauer der Anwendung

Es gibt keine richtige oder falsche Dauer der Anwendung. Es kommt meist darauf an, wie stark eine Störung oder Disharmonie in den Energiebahnen oder Energiezentren ist. Ein weiterer Faktor ist, dein Vorwissen (Vorarbeit) zu einem Thema, das du behandelst. Denn manche deiner Fehler und Probleme, kennst du bereits länger. Du hast zumindest schon etwas Zeit in die Lösung investiert. In diesem Fall wirst du weniger Zeit brauchen, als bei einem Thema, das du neu „anpackst“.

 

Außerdem geht es bei der Lebensarbeit mit der Unterstützung der Lichtwesen, nicht nur um Probleme und deren Lösung. Sie gewähren uns in verschiedensten Situationen Schutz, Halt und Unterstützung. In dieser Eigenschaft, stehen sie uns immer zur Verfügung und das, solange wir sie an unsere Seite holen. Lichtwesen freuen sich auch, wenn wir sie zum Stärken von Stärken einladen, denn auch das gehört zu ihrem Metier.

Die Aufbewahrung

Die Lichtwesen Talismane können keine schadhaften Schwingungen aufnehmen. Wenn du jedoch selbst Lichtwesen Essenzen hergestellt hast, solltest du diese fern von Geräten wie Fernseher, Waschmaschine, Mikrowelle, etc. aufbewahren. Wir persönlich achten selbst darauf, dass Begleiter, die wir gerade nicht benützen, einen würdigen „Rastplatz“ erhalten. Dies machen wir nicht nur aus Dankbarkeit, sondern auch im Wissen, dass sie ihre Energie auch an Räume weitergeben. Es ist also tausendmal besser, sie an einem schönen Ort im Lebensraum zu platzieren, als sie in der dunklen Lade brach liegenzulassen.

Weiter mit ...

Unterscheidungstipps
Tobias Zeller / pixelio.de

Unterscheidungstipps für Talimanen gleich Form & Farbe

Wir sind bemüht, zwecks Unterscheidung, für unsere Talismane möglichst verschiedene „Rohlinge“ zu verwenden. Da uns die Symbolik wichtig ist, sind unsere Möglichkeiten begrenzt. Am Anfang

Zitate & Worte zum Nachdenken

"Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, sind kleine Angelegenheiten verglichen mit dem, was in uns liegt."


Zitat: Ralph Waldo Emerson