Die geheimnisvolle Türe

Weise Geschichten die berühren, verzaubern, motivieren und inspirieren.

Es war einmal ein König eines großen Reiches, dem das Wohle seines
Volkes sehr am Herzen lag. Sein engster und weiser Berater stand bereits
seinem Vater viele Jahre hilfreich zur Seite. Als dieser in die Jahre
kam, forderte er den König auf, frühzeitig nach einem Nachfolger zu
suchen, um diesen noch in das Amt einführen zu können.
All jene, die sich durch große Bildung und Wissen auszeichneten, sprachen
am Hof vor. Dem König gefiel der weise Geist der Anwärter sehr
wohl. Dennoch schien ihm bei jedem etwas Entscheidendes zu fehlen.
Des Königs Berater erkannte das Problem und erstellte kurzerhand ein
Auswahlverfahren, zu dem jeder aus dem Volk eingeladen wurde.
Jedem Anwärter wurde ein Schlüsselbund von über hundert Schlüsseln
übergeben. Es galt die Aufgabe zu lösen, eine mächtige, mit Eisen beschlagene
Türe auf Anhieb, beim ersten Versuch zu öffnen! Wochen gingen
ins Land und Tausende versuchten vergeblich, diese Türe zu öffnen.
Eines Tages hörte ein Reisender von der geheimnisvollen Türe, zu der
niemand den passenden Schlüssel gefunden hatte. So wollte auch er
sich an dieser Türe versuchen. Er betrachtete genauestens das Schloss,
die Schlüssel sowie die gesamte Türe.
Mit einfachem Griff drückte er die Klinke nach unten, wobei sich die Türe
umgehend öffnen ließ, da diese gar nicht abgeschlossen war.
Erfreut sprach der König: »Du stellst dich Herausforderungen, ohne
dich irreführen zu lassen. Du verlässt dich nicht auf das, was du hörst,
sondern vertraust auf deinen Verstand und dein Gefühl!
Du sollst mein neuer Berater sein!«

© Gisela Rieger; aus dem Buch „Inspirationen für`s Herz“ ;

ISBN 978-3-00-050869-1

(Wir nutzen die Geschichte mit freundlicher Genehmigung durch die Autorin. Danke!)


Weiter mit ...

Zeit – ein unbezahlbares Geschenk

Zeit – ein unbezahlbares Geschenk
Es war einmal ein sehr wohlhabender Kaufmann, der mehrere Häuser
und Grundstücke sowie große Mengen Gold sein Eigen nannte.
Das Einzige, was dem Kaufmann


Zitat/Weisheit zu dieser Geschichte

"Verstand und Gefühl beraten und ergänzen einander.
Auf keines der beiden kann man verzichten,
ohne sich der Gefahr auszusetzen, seinen Weg zu
verlieren."

 

Zitat: Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues, franz. Schriftsteller, 1715-1747