Der passende Schlüssel

Weise Geschichten die berühren, verzaubern, motivieren und inspirieren.

Ein junger dynamischer Lehrer bekam erstmals den Posten als Schuldirektor.
In einer Kleinstadt trat er sein neues Amt an. Anfangs wurde er
von den Eltern kritisch beäugt, denn unter einem Direktor stellten sie
sich einen älteren, erfahreneren Mann vor. Natürlich wollte ja jeder für
seine Kinder nur das Beste!


Die anfängliche Skepsis schwand jedoch schnell, denn die Noten der
Schüler in allen Jahrgangsstufen verbesserten sich beinahe über Nacht.
Der Unterricht wurde individueller und lebendiger gestaltet. Die Schüler
begannen freiwillig zu lernen. Das Schulhaus wirkte freundlicher, die
Kinder lachten mehr und stritten weniger.
Daher war der neue Direktor nicht nur bei den Schülern, sondern auch
bei den Lehrern und Eltern sehr beliebt und geachtet.
An den Lehrplan hielt sich der junge Direktor nur am Rande. Da sich jedoch
seine eigenwilligen Lehrmethoden in vielerlei Hinsicht sehr positiv
auswirkten, nahm daran niemand Anstoß.


Ganz anders sah dies der alte Schulrat, als er von den außergewöhnlichen
Unterrichtsmethoden hörte. Er meldete umgehend seinen Besuch
an, um mit dem jungen Direktor ein ernstes Wort zu sprechen.
Er erklärte dem jungen Mann, dass es einen Lehrplan gäbe, an den er
sich zu halten habe, da dieser für alle Schüler passe! Seine außergewöhnlichen
Methoden solle er künftig unterlassen!


Der Direktor wies auf den Schlüsselbund des Schulrats, der auf dem
Tisch lag. Er zeigte auf einen Schlüssel und fragte, wofür dieser passe.
Der Schulrat sagte, dass dies ein Generalschlüssel sei, der an jede Türe
passe. Daraufhin zeigte der Direktor auf einen anderen Schlüssel. Der
Schulrat benannte diesen als seinen Autoschlüssel. Der Direktor fragte ihn,
ob sein Autoschlüssel auch zu dem Wagen seiner Frau passe? »Nein,
natürlich nicht!«, antwortete der Schulrat.
»Was sie als eigenwillige Lehrmethode bezeichnen, Herr Schulrat, ist
ein Weg, um die passenden Schlüssel zum Verstand und zu den Herzen
der Kinder zu finden!«

© Gisela Rieger; aus dem Buch „Inspirationen für`s Herz“ ;

ISBN 978-3-00-050869-1

(Wir nutzen die Geschichte mit freundlicher Genehmigung durch die Autorin. Danke!)


Weiter mit ...

Versammlung der Gefühle

Versammlung der Gefühle
Vor langer, langer Zeit wurden die Gefühle geschaffen, um in den Menschen zu wohnen. Ihre Bestimmung war es, den Menschen zu einem sinnvollen, glücklichen und erfüllten Leben zu ...


Zitat/Weisheit zu dieser Geschichte

"Der Schlüssel zum Herzen der Menschen
wird nie unsere Klugheit,
sondern immer unsere Liebe sein."

 

Zitat: Hermann von Bezzel, Theologe und Schulrektor, 1861-1917