Ein Tau mit drei Enden

Weise Geschichten die berühren, verzaubern, motivieren und inspirieren.

Einst lebte in Köln ein ehrbarer, erfolgreicher Kaufmann. Er hatte eine
kluge Tochter, die ihn stets bei all seinen geschäftlichen Angelegenheiten
unterstützte und begleitete. So stand Johanna auch oft mit am
Hafen, von dem aus ihr Vater seine Waren erhielt oder weiter verschiffte.
Stets bestaunte Johanna die prächtigen Schiffe und so regte sich in ihr
immer mehr der Wunsch, eines Tages als Matrose an Bord zu stehen.
Lange Zeit belächelte der Vater ihren Traum, doch Johanna bestand darauf,
wenigstens ein Mal in ihrem Leben in See zu stechen!
Der Kaufmann konnte seiner geliebten Tochter nur schwer einen Wunsch
abschlagen. Da er wusste, dass auf einem Schiff Frauen nichts zu suchen
hatten, erklärte er bereitwillig, dass, wenn der Kapitän sie anheuere, sie
eine Schiffsreise miterleben könne.
Voller Erwartung sprach Johanna bei dem Kapitän vor, um anzufragen,
ob er sie als Matrose zur nächsten Fahrt mitnehmen würde.
Geschickt wich er ihr aus: »Hier hast du ein Tau«, und warf es ihr zu,
»wenn du an diesem Stück Tau drei Enden finden kannst, dann bist du
als Matrose für die nächste Fahrt angeheuert!«
Die Schiffsbesatzung versammelte sich an Deck und schaute belustigt
dem Geschehen zu.
Johanna drehte das Stück Tau eine Weile in ihren Händen, dann hielt sie
nacheinander die beiden Enden hoch und sagte: »Das ist das eine Ende
vom Tau und dies ist das andere Ende vom Tau. Und das«, sie warf das
Tau ins Meer, »ist das endgültige Ende vom Tau!«

© Gisela Rieger; aus dem Buch „Inspirationen für`s Herz“ ;

ISBN 978-3-00-050869-1

(Wir nutzen die Geschichte mit freundlicher Genehmigung durch die Autorin. Danke!)


Weiter mit ...

Eine kleine Geldbörse

Eine kleine Geldbörse
Ein Mann stand in einem Spielwarengeschäft vor einem Puppenregal. Er suchte nach einem besonderen Geschenk für seine Tochter.
Da bemerkte er neben sich einen kleinen Jungen, der ...


Zitat/Weisheit zu dieser Geschichte

"Hindernisse können mich nicht aufhalten;
Entschlossenheit bringt jedes Hindernis
zu Fall."

 

Zitat: Leonardo da Vinci, Universalgelehrter, 1452-1519