Gesundheit, Krankheit, Lichtarbeit

Lichtarbeiten als Prophylaxe und bei bestehenden Krankheiten

Krankheit und die Hilfe von Lichtarbeiten

Wir sehen Lichtarbeiten grundsätzlich als Begleiter für den Lebensweg. Sie unterstützen dich bei der Lebensarbeit und begleiten dich auf deinem Weg um dir Kraft, Rat und Beständigkeit zu schenken. Lichtarbeiten sind keine Medizin und schon garkeine Wunderpillen. Lebensarbeit (du kannst es auch Entwicklung nennen) passiert jeden Tag. Eine bewusste Weiterentwicklung und das Aufarbeiten von Lebensthemen, ist sicher eine Art Prophylaxe und erhält Gesundheit.


Wir erhalten immer wieder Anfragen mit der Bitte eine passende Lichtarbeit für diese oder jene Krankheit zu empfehlen. Und immer müssen wir sagen, dass wir keine Empfehlung abgeben können und wollen. Das hat zuallerletzt damit zu tun, dass wir das aus rechtlicher und medizinischer Sicht gar nicht dürfen.


Du kennst sicher die zwei Extremmeinungen bzw. Haltungen im Gebiet des Gesundheitswesens und des Gesundheitsdenken. Die eine ist, dass Energie völlig außer Acht gelassen wird (in der Schulmedizin), die andere ist, dass alles auf Energie und deren Blockierung geschoben wird (in der Alternativmedizin).


Die folgenden erklärenden Sätze, sollen verdeutlichen, was wir meinen. Die Schulmedizin bekämpft meist nur die Symptome und geht nur wenig auf Ursache und Auslöser ein. Die Schulmedizin steht also für das Extrem das die uns „betreibende“ (Lebens-)Energie außen vorlässt.

Dann gibt es die Alternativmedizin, hier wird oft nur die Energie gesehen. Leider werden nicht selten, beide Augen vor der Möglichkeit verschlossen, dass Krankheiten auch durch „Fremdeinwirkung“ ausbrechen können (Infektion durch Vieren, Bakterien, …). Wir haben schon oft Sätze gehört wie: „Ist ja klar, dass Der/Die krank wurde, so wie Der/Die über dies oder das Denkt und wie Der/Die das Leben führt.“


Es wird so hingestellt, als wäre man selbst schuld daran, wenn man krank wird. Dieser Pol stellt das andere Extrem dar. Wir denken dass man eben immer das Ganze sehen muss. Der Weg der Mitte ist auch hier angebracht. Beide Bereiche, Schul- wie Alternativmedizin könnten und können voneinander lernen und profitieren. Es sei erwähnt, dass es natürlich nicht nur diese Extremhaltungen gibt, sondern schon viele Mediziner aus beiden Bereichen die wahrhaftig Ganzheitlich denken und wirken, miteinander arbeiten.


Wir selbst leben es so, dass wir bei Krankheiten die länger andauern und nicht auf mechanisches oder virales Einwirken zurückzuführen sind, schauen ob in unserem Leben, Verhalten und unserem Sein Ungereimtheiten auftreten, die nicht zu uns gehören oder passen. Hier kommt wieder die Lebensarbeit mit den Lichtwesen (und Symbolen) ins Spiel. Dazu ist es aber nötig, dass wir uns selbst gut kennen, bzw. uns nicht zu schade sind, uns von uns nahen Menschen eine Einschätzung zu unserer Person einzuholen.

Wie kannst und sollst du nun verfahren, wenn du erkrankt bist?

Zuallererst ist der Weg zum Arzt angesagt. Es gehört unbedingt abgeklärt, ob es einen mechanischen oder viralen bzw. bakteriellen Indikator als Auslöser für dein Leiden gibt.

Wenn dem so ist, kann man ruhig den Heilmethoden der Schulmedizin vertrauen, denn auch diese ist aus der Arbeit mit Naturmitteln bzw. durch Beobachtung des Körpers gewachsen.


Auch bei chronischen Krankheiten darf nicht auf die Hilfe der Schulmedizin verzichtet werden. Aber gerade immerwiederkehrende Krankheiten sind ein Anzeichen dafür, dass uns unser Geist durch unseren Körper auf einen Misstand in unserem Leben, Verhalten und/oder Denken hinweisen möchte.


Hier ist jetzt verstärkte und zielgerichtete Lebensarbeit angesagt und diese kann durch Lichtarbeiten begleitet, unterstützt und erleichtert werden. Jetzt bist du selbst gefragt! Finde heraus, was dich belastet. Befrage hierzu auch dir nahe Menschen, denn oft ist es eine anerzogene Denkweise oder ein Verhalten das uns selbst nicht auffällt. Wenn man jemanden hat der ehrlich zu einem ist, kann es oft sein, dass man dann Sätze hört wie: „Du bist ein echt lieber, toller, guter, … Mensch, aber bei diesem oder jenem finde ich, dass du übertreibst, eine extreme Meinung hast, unpassend reagierst, …“


Beachte bitte: Wenn du von jemanden Rat einholst, reflektiere nochmals über das Gehörte, denn du sollst dir sicher sein, dass du dich im Offenbarten selbst erkennst. Es macht keinen Sinn etwas für dich und dein Leben Stimmiges zu ändern, nur weil es einem anderen nicht passt.


Wenn du dann herausgefunden hast was dich bedrückt, stört oder hemmt, kannst du an der Beseitigung des Störenden arbeiten und auch einen passenden Begleiter aus der Welt der Lichtwesen für deinen Weg finden.


Abschließend sollst du noch wissen, dass die Arbeit mit Lichtwesen nicht gezwungenermaßen heißen muss, dass du automatisch (körperlich) gesund wirst. Es gibt Krankheiten die nicht zu heilen sind, oder gar zum Tot führen. Die Hilfe der Lichtwesen kann hier sein, dass du einen Weg findest, dein Leid bzw. Schicksal anzuerkennen und dadurch deinen verbleibenden Weg mit Freude und Zuversicht gehen kannst. Kurz gesagt, die Heilung liegt oft nicht im Körper sondern im Geist und dessen Haltung.

Weiter mit ...

Wirklichkeit(en)
pixabay.de

Wirklichkeit(en) - Konstruktivismus

Der Lebensgestaltung und dem (Zusammen)Lebensverständnis dienlich ist die Auseinandersetzung mit Wahrnehmungstheorien. Alleine der Umstand das es mehrere Theorien gibt, zeigt das “die ...

Worte & Zitate zum Nachdenken

"Lieber weniger und dabei Zufriedenheit als viel und dabei Zank und Streit."


Zitat: Benjamin Franklin