Kraft der Farben – die Farbe Weiß

Weiß: Reinheit, Sauberkeit, Ordnung, Leichtigkeit, Vollkommenheit, ...

Die Farbe Weiß
Weiß :-)

Die Farbe Weiß: Im Gegensatz zu Schwarz, der völligen Abwesenheit von Farbe, ist Weiß die Summe aller Farben des Lichts. Es verkörpert also physikalisch gesehen nicht das Nichts, sondern Alles. Weiß hat keinen negativen Zusammenhang, so ist sie die vollkommenste Farbe. Weiß symbolisiert: Licht, Glaube, das Ideale, das Gute, der Anfang, das Neue, Sauberkeit, Unschuld, Bescheidenheit, Wahrheit, die Neutralität, die Klugheit, die Wissenschaft, die Genauigkeit.

 

Weizen gab Weiß seinen Namen. Im Englischen "white" und "wheat", im Schwedischen "vit" und "vete". In anderen Sprachen ist Weiß mit dem Glänzen des Lichtes verwandt. "Bianco" auf Italienisch, "Blanc" im Französischen. "Leukos" im Griechischen heißt Leuchten.

Weiße Tiere werden als Gott nahe Lebewesen betrachtet. Zeus erschien Europa als weißer Stier, der Heilige Geist zeigte sich als weiße Taube, Christus ist das weiße Lamm. In Indien sind weiße Rinder die Verkörperung des Lichtes. In China sind Reiher und Ibis, heilige Vögel der Unsterblichkeit. Daher wurde die Farbe der Götter auch Farbe der Priester. Weiß ist die liturgische Farbe der höchsten Festtage in der katholischen Kirche. Der Papst trägt als Ranghöchster immer Weiß.


In Ägypten war Weiß die Farbe der Freude und des Glücks. Es ist ein Kind der weißen Henne, sagen die Römer über jemanden, der immer Glück hat. Weiß gegen Schwarz, das ist das Gute gegen das Böse, der Tag zur Nacht, Gott gegen den Teufel. Die weißen Magier riefen Gott zu Hilfe.

Alles was hygienisch sein soll, ist weiß. Sauberkeit ist leicht zu kontrollieren. Arbeitskleidung in Krankenhaus und Lebensmittelgeschäften sind weiß. Weiß ist die Farbe der Unschuld. Das weiße Opferlamm, als Symbolbild Christi. Die weiße Lilie heißt Madonnenlilie, als Symbol der unbefleckten Empfängnis Marias.


Die Farbe Weiß verbinden wir Menschen mit purer Reinheit, Licht und strahlendem Schnee. In der Magie kommt diese Farbe bei Ritualen zum Einsatz, welche spirituelle Erleuchtung, Reinigung, Hellsehen, Heilung und Wahrheitsfindung zum Ziel haben. Weiß stellt die Ausgewogenheit aller Farben dar und kann für jede andere Farbe eingesetzt werden, da ihr Lichtspektrum nahezu alle Farben enthält. (Quelle: www.hexenpfad.de)


Eskimos verwenden ca. 200 verschiedene Namen für die Farbe Weiß, je nach Farbton und Beschaffenheit ihrer weißen Umwelt. Die deutsche Sprache kennt so unterschiedliche Bezeichnungen wie: brillantweiß, käseweiß, kreidebleich, schlohweiß, schneeweiß, titanweiß, albino und viele viele mehr. Hinzukommt, dass ein und derselbe Farbton immer wieder anders wirkt, je nach Umfeld.

Positive Assoziationen mit der Farbe Weiß:

Unschuld, Sauberkeit, Weisheit, Heiliges, Leere

Negative Assoziationen mit der Farbe Weiß:

In unseren Kulturkreisen gibt es eigentlich keine negative Zuschreibung zu dieser Farbe, in China ist Weiß die Farbe der Trauer und des Todes.

Die Bedeutung der Farbe Weiß in Kultur und Religion

  • Am Anfang war das Nichts, aus ihm gebar sich alles, sagen die heiligen Bücher der Asiaten. »Gott sprach: Es werde Licht« sagt die Bibel. Weiß ist das Gegenteil von Schwarz, dem Nichts, dem Chaos, das auf ordnende Gestaltung wartet, durch das Licht der Erleuchtung.
  • Weiß ist die Heimat des Lichts, das alles Sichtbare gebiert. Diese Vorstellung durchzieht die meisten Religionen dieser Welt.
  • In östlichen Kulturen wie z.B. Japan, ist Weiß die Farbe der Trauer und des Todes.
  • In westlichen Kulturen ist die Braut oft in Weiß gekleidet.
  • Frauen in Korea tragen Weiß zur Beerdigung.
  • In der katholischen Kirche dient Weiß als Lichtfarbe, bei Herren- und Marienfesten. In der evangelischen Kirche an allen Christusfesten. 

Weiter mit ...

Unsere BuchTipp-Ecke
Pixabay.com

Unsere Lesetipps zum Thema "Farben & Bedeutung"

Auf dieser Seite findest du eine Auswahl von Büchern speziell zum Thema "Farben - ihre Wirkung & Bedeutung". Es sind nur wenige Bücher, diese schätzen wir persönlich jedoch sehr. Sie ...


Kluge Worte & Zitate

"Glauben und Wissen verhalten sich wie die zwei Schalen einer Waage: in dem Maße, als die eine steigt, sinkt die andere."


Zitat: Arthur Schopenhauer